Wie Karlsson hilft

Wie wir helfen

Vielen Kinder mangelt es nicht an Liebe, aber ihre Eltern besitzen keine finanziellen Möglichkeiten, sie ausreichend zu fördern. Derzeit begleiten wir 100 Kinder aus 50 Familien in Form von Patenschaften über einen individuellen Zeitraum und unterstützen sie neben unserem ehrenamtlichen Einsatz durch Sachleistungen für Bildung, Ernährung, Kleidung und Freizeit. Über den Bedarf und die Effizienz der eingesetzten Mittel entscheiden wir im Rahmen von Besuchen.

Karlsson organsisiert zudem verschiedene Sport- und Freizeitangebote (wöchtentliches Reitangebot, Fußballtraining, Kochkurse, Schwimmunterricht, Skiunterricht u.v.m.) in festen Gruppen zum Aufbau und zur Förderung sozialer Kompetenz und sozialer Kontakte. Zur Lernförderung unterstützt und finanziert Karlsson Nachhilfestunden, »offenen Ganztag« sowie Musikunterricht.

 

Erfolgsgeschichten

2014

Ich bin Jessika und bin das erste "Karlsson-Kind", das bei Bonitas eine Ausbildung in der Pflege macht!

Jessika

Jessika und Lars Uhlen Geschäftsführender Gesellschafter Bonitas

Schule / Ausbildung - Gewinnspiel "verbessere Dich in der Schule"

  • Karlsson zahlte dieses Jahr Taschengeld aus (40€ monatlich) an:
  • 1. Bagar I.: Er ist von der Hauptschule auf die Willhelm-Norman-Schule gewechselt und macht dort nun sein Fachabitur. Er bekam Nachhilfe von uns in Englisch und Deutsch.
  • 2. Berzan B. freute sich über ein super Hauptschul-Zeugnis.
  • 3. Rezan B. wechselte von der Realschule auf die Gesamtschule. Er wird jedes Jahr besser und macht bald sein Abitur.
  • Cidem C. wechselte von der Realschule zum Gymnasium. Prima! - Sie bekam einen 50€ Gutschein.

2013

Auswirkung durch Nachhilfe (von uns finanziert und arrangiert):

  • 1 Mädchen hat den Wechsel von der Förderschule auf die Hauptschule geschafft und ist jetzt im 9. Schuljahr
  • 1 Mädchen wird mit der Hauptschule 10B-Abschluss erfolgreich fertig - geht weiter auf eine berufsbildende Schule (Nachhilfe in Mathematik)
  • 1 Junge 10B-Abschluss Hauptschule (Nachhilfe im Fach Englisch und Deutsch) - besucht auch eine weiterführende Schule
  • 1 Mädchen 10. Klasse Laborschule Bi-Ausbildungsplatz beim Arzt sicher (Nachhilfe Mathe/Englisch)
  • 1 Junge 10. Klasse absolviert mit Q-Vermerk Realschule - beginnt das Abitur (Nachhilfe Englisch)
  • 1 Mädchen ist bereits im Abitur (Nachhilfe in Mathematik)
  • 1 Junge in der 6. Klasse konnte durch Nachhilfe seine Note in Latein von 5 auf 2 verbessern

Auswirkung durch sonstige Unterstützung (z.B. Bewerbungstraining, perfekte Bewerbungsunterlagen):

  • 1 Mädchen absolvierte ihr Abi mit einer hohen Punktzahl - ist jetzt in einer Ausbildung zur Bauzeichner - danach möchte sie eventuell studieren
  • 1 Junge ist in einer Ausbildung zum Koch

Weitere Unterstützungen:

  • 16 Kinder/Jugendlichen erfolgreich das Skifahren beigebracht
  • Bis heute schon unzählige Betten/Schreibtische und Kleiderschränke weitergegeben oder gekauft
  • 8 Kinderzimmer komplett ausgestattet
  • Über 100 Kinder eingekleidet mit Wintergarderobe und mit Sommersachen
  • Für 3 Neugeborene die Erstausstattung besorgt
  • Weihnachten 2013 konnten wir auf Grund der zahlreichen Spenden 250 Weihnachtsgeschenke verteilen an unsere Karlsson Kinder

2012

Schule / Ausbildung:

  • 8 Kinder haben bei unserem Gewinnspiel "verbessere Dich deutlich in deinem Sommerzeugnis" gewonnen, 4 Kinder bekommen regelmäßig Taschengeld und weitere 4 Schüler haben einen Einkaufsgutschein gewonnen
  • 1 Junge hat einen ferngesteuerten Profi-Hubschrauber gewonnen, da er den Wechsel von der Förderschule auf eine Berufsbildende Schule (Lehrgang: Realschulabschluss und Ausbildung) geschafft hat (Nachhilfe in allen Fächern)
  • Die Vergabe des Führerscheins (Hauptgewinn) steht noch aus

Weitere Unterstützung:

  • Für ein "Stotterkind" mit starken Sprachproblemen haben wir gegen massiven Widerstand eine 1-jährige Kur in einer Sprachheileinrichtung erwirken können
  • Weihnachten 2012 konnten wir auf Grund der zahlreichen Spenden 250 Weihnachtsgeschenke verteilen an unsere Karlsson Kinder

Karlsson-Jahresprogramm 2015

Termin auf Anfrage Bewerbungsunterstützung: Bitte bei Jutta Tel.:05221/6999333 anmelden. Wir organisieren Euch die Unterstützung individuell (Kooperation mit Pro Personal, Fotos, Bewerbungsunterlagen usw. wird erstellt)
27.03. - 04.04.2015 Skifreizeit für Anfänger und Fortzgeschrittene - St. Jakob im Defreggental, Busreise Österreich
01.05 - 03.05.2015 Helgoland - Kleinste deutsche Hochseeinsel, Jugendherberge
Juni 2015 Freizeitzentrum Schloß Dankern
Juli 2015
Zelten
12.07. - 17.07.2015 Sommerfreizeit - 1 Tag Hamburg, danach Rügen Jugendhof Wittow, ab 10 Jahre
03.10.2015 Burgers Zoo, Arnheim in Holland - Herbstferien
21.11.2015 Weihnachtsbacken und -basteln inklusive Wellness - Haarschnitt vom eingeladenen Friseur, Fingerpflege ...
   
  Natürlich freuen wir uns über rege Unterstützung, Hilfe, Begleitung, Salate oder Kuchen, je nach Event.

Ein »ganz normaler« Tag im Karlsson-Büro

Außenstehende können sich oft nicht vorstellen, wie die tägliche Arbeit in einem Verein wie Karlsson e.V. aussieht. Um Ihnen einen besseren Einblick in unseren Alltag zu geben, beschreibt Jutta LaMura hier einmal einen typischen Tag im Karlsson-Büro:

Jutta LaMura

»Zu Beginn meines Arbeitstages mache ich meistens einen Hausbesuch. Es gibt fast täglich eine Anfrage nach einem persönlichen Gespräch mit einer Mutter oder mit den Mitarbeitern einer Institution.

Wenn ich eine Familie besuche, besprechen wir, wie Karlsson der Familie gerade helfen kann. Häufig haben wir auch schon im Vorfeld telefoniert und ich bringe die gewünschten Dinge (Bekleidung, Möbel oder Schulmaterialien) gleich mit.

Natürlich geht es in unseren persönlichen Gesprächen nicht immer um materielle Hilfen, sondern um Erziehungsprobleme, um Fragen im Umgang mit den Behörden, um Schulprobleme der Kinder und um eine Menge persönlicher Dinge. Sofern ich die fachliche Kompetenz habe, helfe ich natürlich weiter und suche Lösungen, schreibe Briefe, fülle Anträge aus und telefoniere mit Schulen und Behörden.

Manchmal kann ich auch nicht weiterhelfen und vermittele dann die Ratsuchenden an die richtige Stelle (Jugendamt in Erziehungfragen, Jobcenter in Arge-II Angelegenheiten usw.). Viele Familien kommen auch direkt zu mir ins Büro mit ihren Angelegenheiten, damit ich vor Ort vermittele, z.B. Praktikumsplätze, Kinderzimmereinrichtungen, Haarschnitte, etc. Natürlich steht mein Büro allen Karlsson-Familien jederzeit offen.

Nach meinem Hausbesuch kehre ich ins Karlsson-Büro in der Heidestraße zurück. Hier halte ich Kontakt mit Sponsoren, plane die Arbeit meiner Mitarbeiter und organisiere unsere Karlsson-Events. Natürlich bearbeite ich die eingegangenen E-Mails, beantworte Anfragen, tätige Rückrufe und erledige die Verwaltungsarbeiten.

Wir wollen helfen, nicht nur durch materielle Dinge, sondern wir wollen die Lebenssituation und die Zukunftsperspektiven unserer Karlsson-Kinder verbessern. Dazugehört heute vielleicht das neue Paar Schuhe, morgen die Nachhilfe in Mathe und in zwei Jahren helfen wir bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Es gibt also immer viel zu tun!«